Dorf Maříž

Komplex Oáza Maříž.jpg IMG_0223.JPG













Kryštof Trubáček war einer der ersten, der das Dorf nach Jahren betreten hatte. Die Atmosphäre von Maires, obwohl es ganz verlassen war, hat ihn mit seiner Ruhe und der Schönheit der verlorenen Zeit verzaubert und er hatte beschlossen seine Keramikwerkstatt hierhin zu verlegen. Auch durch seinen Verdienst kehrte hier nach dem Jahr 1989 wieder Leben ein und die meisten der erhaltenen Ruinen wurden innerhalb von fünfzehn Jahren, ab dem Jahr 1989, wieder in Häuser verwandelt, die größtenteils zu Tourismuszwecken verwendet werden.

Die unfruchtbaren Sümpfe wurden von den Herren aus Neuhaus, Řečice und Landstein zur Kulturregion von Zlabings umgestaltet. Der Park von Maires mit dem Schlossgebäude ist eine Insel in dieser romantischen Umgebung. Für seine Rettung und seinen Schutz kämpfen die Mitglieder und Anhänger des Verbands Mařížský park, o.s. seit dem Jahr 2007.